Chia-Samen sollen besonders gesunde und gute Eigenschaften haben. Steckt eigentlich tatsächlich etwas dahinter?

Mehr Wissenswertes zur Chia Pflanze?

Chia-Samen waren schon bei den Mayas und Azteken als Heilpflanze und als Grundnahrungsmittel bekannt. Bereits zwei Esslöffel eingeweichter Samen dienten als Stärkung für Ausdauer und die geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit. Chia Samen verursachen auch eine langanhaltende Sättigung. Chia bedeutet in der Mayasprache „Stärke“!

Die kleinen Samen sind in Mexiko und Guatemala ursprünglich beheimatet. Die Spanier nahmen bei der Eroberung Süd- und Mittelamerikas die Pflanze nach Spanien mit. Später, bekam diese Pflanze den botanischen Namen Salvia hispanica, fälschlicherweise. Die Chia Pflanze gehört wie der Lavendel zur Familie der Lippenblütler. Die Pflanze hat lilafarbene Blüten auf grünen Stängel. Die Samen können schwarz, grau oder auch weiß sein. Die Samenkörner sind oval und haben die Größe von ein bis zwei Millimetern. Derzeit wird Chia nicht nur in Mexiko angepflanzt. Angebaut wird in vielen Teilen Südamerikas, Australien und Südostasien. Die Pflanze ist nicht frostbeständig, deshalb hat sich in nördlicheren Erdteilen wie Deutschland eine Bebauung als nicht wirtschaftlich erwiesen.

Sind Chia Samen in Deutschland erhältlich?

Die amerikanischen Konsumenten wurden zuerst auf die vielen Vorzüge von Chia-Samen aufmerksam. Dann schwappte der Trend auch nach Europa herüber. Die Behörde für Lebensmittelsicherheit bewilligte zunächst nur die Einfuhr von Backwaren mit Chia. Seit 2013 können auch Samen eingeführt werden.

Wo können Sie die Chia Samen kaufen?

Chiasamen bekommen Sie in Reformhäusern, Naturkostläden und oft sogar in Supermärkten und gut sortierten Discountern erhältlich. Viel Auswahl finden Sie im Online-Handel. Ein Bio-Siegel garantiert, dass die Pflanze ohne Pestizide aufgezogen wurde.

Können die Chia Samen auch schädlich sein?

Chia-Samen haben angeblich eine blutverdünnende Wirkung. Eine positive Eigenschaft zur Vorbeugung von Herz- oder Hirninfarkten. Chia im Übermaß genossen kann eine zu starke Gerinnung verursachen. Es gibt zwar keine Langzeitstudien, denoch sollten Sie, um sicherzugehen, eine tägliche Menge von 15 Gramm nicht überschreiten. Auch Rückstände von Schädlingsbekämpfungsmitteln finden Sie mitunter, auch in Bio-Produkten. Die Pestizid-Reste sind ein Grund mehr, die Chiasamen mit Vorsicht zu genießen

Die Chia Samen Nährwerte sind?

Die Samen haben einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Chia Samen bestehen zu mehr als einem Drittel aus Fett und sind somit Ölsaaten. Chia Öl wird ebenfalls gehandelt mit einem enormen Gehalt an ungesättigte Fettsäuren. Die Chiasamen enthalten wertvolle Omega-3-Fettsäuren im optimalen Verhältnis zu den Omega-6-Fettsäuren.
Außerdem enthalten die kleinen Körnchen relativ viel an Calcium, Magnesium, Vitamin B, Niacin, Eisen und Zink.

• Chiasamen enthalten pro 100 Gramm an Nährwerten
• Chia hat einen Energiegehalt von 440 kcal.
• Mit 20 bis 22 g Eiweiß durchaus nahrhaft.
• Der Fettgehalt von 30 bis 35 Gramm ist relativ hoch.
• Die Kohlenhydrate von 25 bis 41 Gramm sind im unteren Durchschnitt.
• Dagegen sind die Ballaststoffe mit 18 bis 30 Gramm sehr hoch.

Mit etwa 440 kcal pro 100 Gramm enthalten Chia Samen viele Kalorien. Zur Sättigung benötigen die Chiasamen durch den Quelleffekt mit Wasser nur eine geringe Menge.

Chia Samen Nährwerte, zur universellen Verwendung in der Küche?

Chia-Samen gehört zum sogenannten Pseudogetreide Sie können die Samen in der Küche vielfältig einsetzen. Chia kann wie Getreide verarbeitet werden hat aber keine Eigenbackfähigkeit. Sie müssen Chia mit bindefaehigen Mehlen wie Weizen, Roggen oder Dinkel mischen. Daraus können Sie dann leckeres Chia-Brot oder Chia-Brötchen backen. Chia-Samen haben einen neutralen Geschmack deshalb können Sie nahezu jedes Rezept aufwerten.

Warum sind diese Chia-Samen denn eigentlich so gut? Chia-Samen sind besonders beliebt, da diese wenig Kalorien und Kohlehydrate enthalten. Außerdem macht Chia durch viele Ballaststoffe auch lange satt und die Samen geben ihre Energie langsam ab. Chia verlangsamt die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker. Das und die Omega-3-Fettsäuren sowie Nährstoffe wie Kalzium, Eisen, Magnesium und Antioxidantien, machen die Chia-Samen auch bei Sportlern beliebt. Die Samen sollen sich auch auf den Blutzuckerspiegel positiv auswirken.

Chia Samen mahlen, die besten Tipps und Ideen?

Chia-Samen der Geheimtipp in Sachen Gesundheit. Chia Samen mahlen müssen Sie im Gegensatz zum Leinsamen nicht unbedingt. Wenn Sie jedoch die Chia-Samen zu Mehl verarbeiten möchten haben Sie verschiedene Möglichkeiten.

• Mit einem Hochleistungsbländer lässt sich der Chia-Samen gut mahlen.
• In einer Kaffeemühle mit Schlagwerk, können Sie den Chia-Samen schonend zerkleinern.
• Auch die normale Küchenmaschine eignet sich zum mahlen der Samen.
• Ein etwas besserer Mixer lässt sich zum Mahlen der Samen zweckentfremden.
• Weniger geeignet ist eine Getreidemühle für den Chia Samen mahlen, da sich das Mahlwerk durch das Öl verkleben könnte.

Wie lecker ist der Chia Samen Pudding?

Chia Samen Pudding auf Müsli mit frischem Obst ein Genuss beim morgendlichen Frühstück. Achten Sie bei der Zubereitung, dass die Samen mindestens 30 Minuten, besser über Nacht in ausreichend Flüssigkeit aufquellen können. Als Grundlage für den Pudding weichen Sie 3 Esslöffel Chia-Samen in ein Viertel Liter Flüssigkeit ein. Sie können ganz normale Kuhmilch aber auch Haselnuss-, Hafer-, Mandel-, Kokos-, Sojamilch oder Fruchtsaft verwenden. Den Pudding können Sie auch mit Natur- oder Sojajoghurt anrichten.

Zum Pudding können Sie nach persönlichen Geschmack Haferflocken oder Nüsse sowie frisches oder getrocknetes Obst verwenden und dazu servieren. Der Chia-Pudding passt beim Frühstück auch zum Müsli oder zu den Haferflocken oder Sie kombinieren mit Marmelade und fertig ist eine ausgewogene Mahlzeit! Rohen nicht gequollenen Chia-Samen können Sie auch wie Nüsse über Salate, Obstteller oder Joghurt streuen. Vergessen Sie jedoch nicht reichlich zu trinken, damit die rohen Chia-Samen quellen und aufgeschlossen werden können.

Chia Samen Pudding ist vegan und glutenfrei auch als Hühnereiersatz!

Chia-Samen mit den hohen Eiweißgehalt, vielen Ballaststoffen und Mineralien. Die stark quellenden Samen, können ohne Kochen ganz einfachen einen Pudding ergeben. Wenn Sie beim Backen das Ei ersetzen möchten, dann lassen Sie 1 Esslöffel Chia-Samen mit 3 Esslöffeln Wasser mindestens 15 Minuten quellen. Das Chia-Gel Eiersatz entsprechend einem Hühnerei können Sie dann in Kuchenteigen verwenden.

Beliebt ist der Chia-Pudding!
Start in den Tag mit dem Superfood Papaya oder als Energiebombe für zwischendurch.

Zutaten für 2 Portionen.
¼ Liter Mandelmilch
2 Esslöffel Agavendicksaft
1 Teelöffel Limettensaft
40 g Chia-Samen
½ Kilogramm frische Papaya
1 Teelöffel Limettenschale
1 Esslöffel Limettensaft
1 Esslöffel Agavendicksaft

Nährwert Pro Portion, 230 kcal, Kohlenhydrate: 29 g, Eiweiß: 5 g, Fett: 7 g.

Zubereitung.
¼ Liter Mandelmilch, 2 Esslöffel Agavendicksaft,1 Teelöffel Limettensaft und 40 g Chia-Samen etwa 3 Esslöffel in einer Schüssel verrühren. Nach 15 Minuetiger Quellzeit nochmals durchrühren und 30 Minuten kalt stellen.
Mit einem Esslöffel die Kerne von der geschälten Papaya entfernen. Die Papaya klein würfeln, mit 1 Teelöffel fein abgeriebener Bio-Limettenschale, 1 Esslöffel Limettensaft und 1 Esslöffel Agavendicksaft vermischen.
Den Chia-Pudding in 2 Dessertgläser füllen und den Papaya-Salat darüber schichten.

Chia-Schoko-Pudding mit Tofu.
Überraschung im Finale: Kuvertüre und Seidentofu verbinden sich elegant zum Pudding, gemischte Beeren vollenden ihn frisch und fein säuerlich.

Zutaten Für 4 Portionen.
¼ Liter Sojamilch
40 g Chia-Samen
250 g dunkle Kuvertüre, mit 50 % Kakaoanteil
1 Vanilleschote
500 g Tofu
5 Esslöffel Zucker
1 Prise gemahlener Zimt
2 Esslöffel brauner Rum
300 g TiefKuehl Beerenfrüchte
3 Esslöffel Pistazienkerne

Nährwert Pro Portion, 598 kcal, Kohlenhydrate: 61 g, Eiweiß: 14 g und Fett: 31 g.
Zubereitung
¼ Liter Sojamilch und 40 g Chia-Samen etwa 3 Esslöffel in einer Schüssel verrühren. Nach 15 Minütiger Quellzeit nochmals durchrühren und 30 Minuten kalt stellen.
230 g klein geschnittene Kuvertüre über dem heißen Wasserbad in einer Schüssel, schmelzen lassen. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Den Tofu mit Vanillemark, 2 Esslöffel Zucker, etwas Zimt und mit rum in der Küchenmaschine fein pürieren.
Danach die geschmolzene Kuvertüre und die Tofumasse in einer Schüssel verrühren. Zugedeckt 4 bis 5 Stunden im Kühlschrank kalt stellen und fest werden lassen.
Den restlichen Zucker in einem kleinen Topf zu hellbraunen Karamell schmelzen. Die Beerenmischung dazugeben und etwa 10 Minuten bei maesiger Hitze ziehen lassen. Das Beerenkompott vollständig abkühlen lassen und mit den Chia Pudding mischen, in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
Inzwischen die Pistazien fein hacken und die übrige Kuvertüre in feine Späne hobeln. Den Schoko-Pudding mit den Beeren-Chia-Kompott auf Gläser verteilen. Vor dem Servieren mit Schokoraspeln und Pistazien bestreuen.

Mit Chia Samen abnehmen, schnell und wirksam?

Können Chia-Samen beim Abnehmen wirklich Helfen? Mit Chia Samen abnehmen funktioniert genauso wie Leinsamen oder Flohsamen. Alle quellen im Magen auf und wirken dadurch noch mehr sättigend. Für figurbewusste Esser mischen Sie die Chia in Ihr Frühstück oder trinken diese als Smoothie.
Sind die Chia Samen low carb? Der Kohlenhydratanteil ist gering, Aber Chia-Samen enthalten viel Fett, auch wenn das fett von der wertvollen Sorte. Doch bei fast 500 Kalorien auf 100 Gramm Samen, können Sie leicht davon zunehmen, wenn Sie sonst nicht auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Geht das Abnehmen mit Chia-Samen einfach?

Chia-Samen liefern viele Nährstoffe und eine hohe Nährwertdichte bei relativ wenigen Kalorien. Somit können Sie andere, kalorienreiche Speisen ersetzen.
Die Chia Samen Kohlenhydrate sind gering und der hohe Anteil an Ballaststoffen bewirkt, dass die Samen im Magen stark aufquellen. Es ist wichtig, nach dem Verzehr von Chia-Samen viel zu trinken. Die löslichen Ballaststoffe verlangsamen den Abbau von Kohlehydraten zu Zucker.
Die Chia Samen Kohlenhydrate versorgen das Blut über einen längeren Zeitraum mit wertvoller Energie. Heißhungerattacken werden so verhindert und auch der Blutzucker wird reguliert. Auch Diabetiker profitieren von den Chia Samen. Die Chia-Samen unterstützen den Muskelaufbau und steigert die Ausdauer beim Sport.
Des Weiteren füllen die Samen den Darm und regen die Verdauung an und wirken somit außerdem entschlackend.

Chia Samen Rezepte Joghurt, für ein gehaltvolles Frühstück?

Sie trinken morgens gerne Fruchtsaft, dann können Sie das Chia-Gel aus den vorgequollenen Samen auch in dem Saft oder in Smoothies unterrühren. Wirksam als Sättigungsdrink mit einer gesunden Menge an Omega-3-Fettsäuren, Proteinen und Calcium.
Die Chia Samen Rezepte Joghurt auch da sorgen 1 bis 2 Esslöffel des Gels für mehr Nahrung im Joghurt. Mit Nüssen oder Flocken und den Chia Samen im Standmixer zusammen geben und gut durchmischen. Fertig ist das Power-Joghurt!

Kleine Körner mit Kraft für was sind Chia Samen gut?

Zum Pudding gekocht oder als Gebäck und ins Müsli? Chia-Samen gelten als Superfood und haben bereits den Markt erobert. Die Samen werden auch in deutschland immer beliebter.
Für Europäer sind Chia-Samen ein neumodisches Trend-Food. Bekannt ist Chia seit 5000 Jahren und ähnlich wie Quinoa ist die mexikanische Chia ein Pseudogetreide. Chia gehört nicht zu den Getreidesorten wie Weizen oder Roggen, kann aber adäquat wie Quinoa verwendet werden. Die Chia-Pflanze ist heimisch in den Tropen oder Subtropen. Angebaut wird Chia in verschiedenen südamerikanischen Gebieten, in Australien und Südostasien.

Weshalb sind Chia-Samen so gesund sind?

Nicht nur reich an Vitaminen und, sondern auch an zellerhaltenden Antioxidantien. Der Proteinanteil ist wesentlich höher als bei anderen Getreidearten. Dadurch spenden Chia-Samen viel Energie und sind geeignet als Eiweißlieferant gerade für Veganer. Wichtig für jede Diät ist, dass Chia Samen low carb sind.
Für was sind Chia Samen gut?
Zudem überzeugen die Samen durch ihren Mineralstoffgehalt: Sie enthalten zum Beispiel fünfmal so viel Calcium wie Milch. Dazu kommen neben Calcium auch Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink, Kupfer und das Spurenelement Bor. Die Mineralstoffe stärken das Immunsystem, den Skelettaufbau und fördern den Stoffwechsel.

Die häufigsten Fehler bei der Verwendung von Chia-Samen!

• Sie müssen die ersten 20 Sekunden gut ohne Unterbrechung rühren, da sonst die Samen verkleben.

• Am beliebtesten ist der kalte Pudding mit Chia. Aber sie können Chia-Samen auch kochen mit Obst als Marmelade. Roh verwendet wird Chia auf Müsli gestreut oder zum Backen.

• Für den Chia Pudding müssen Sie die Samen mindestens eine Stunde quellen lassen. Sonst ist die Flüssigkeit noch nicht komplett aufgesaugt.

• Rohe Chia-Samen haben einen leicht nussigen Geschmack. Im gequollenen Zustand sind die Samen nahezu geschmacksneutral. Sie sollen daher immer mit Gewürzen, Früchten oder sonstigen Zutaten für mehr Geschmack sorgen.

• Selbst bei gut eingeweichten Chia-Samen müssen Sie noch viel Flüssigkeit dazu trinken. Besonders dann, wenn Sie die Samen im noch trockenen Zustand verwenden. Sonst wird den Körper und Darm viel Flüssigkeit entzogen was zu Verstopfungen führt.

• Wenn die Chia-Samen tatsächlich so gesund sind, warum diese nicht oft und zu jeder Mahlzeit essen? Übertreiben Sie es nicht, da die Chia-Samen so viele Ballaststoffe haben und mit Pestiziden behandelt sein können.

• Chia-Samen sind gesund, aber nicht in jeder Menge. Da Chia-Samen ein natürlicher Blutverdünner ist sollten Sie auf die Samen verzichten, wenn Sie blutverdünnende Medikamenten einnehmen. Wenn Sie unter niedrigem Blutdruck oder an Verstopfungen leiden, sollten Sie vor dem Verzehr einen Arzt fragen.

Fazit.

Chia Samen verfügen tatsächlich über viele positive Eigenschaften. Eine sehr ähnliche Fettzusammensetzung finden Sie auch in Lebensmitteln wie in Nüssen und Leinsamen. Diese sind zwar nicht so „modisch“, müssen Sie jedoch nicht unter viel Aufwand importieren. Allergien treten beim Chia-Samen Gebrauch sehr selten auf.